• -

Roger Bland, u.a.: Iron Age and Roman Coin Hoards in Britain


Roger Bland, Adrian Chadwick, Eleanor Ghey, Colin Haselgrove und David J Mattingly:

Iron Age and Roman Coin Hoards in Britain,

496 Seiten, durchgängig farbig bebildert,

Format 22,1 cm x 27,9 cm, Festeinband. London 2020, ISBN: 978-1785708558.

Aus dem römischen Britannien sind mehr Münzschätze verzeichnet worden als aus jeder anderen römischen Provinz. Dieser umfassende und reich bebilderte Band bietet einen Überblick über mehr als 3.260 keltische und römische Münzhorte, die in England und Wales gefunden wurden, mit einer detaillierten Analyse und Diskussion.

Es werden Theorien zum Horten und Ablegen sowie untersuchte, nationale und regionale Muster im Landschaftsbild von Münzfunden vorgestellt, zusammen mit einer Analyse der Horte, deren Fundorte untersucht wurden, und der Horte, die bei archäologischen Aus- grabungen gefunden wurden. Dazu gehört auch eine noch nie dagewesene Untersuchung der Behälter, in denen Münzschätze vergraben wurden, sowie der mit ihnen vergesellschafteten Gegenstände.

Die Muster der Münzverbergung in Großbritannien vom späten 2. Jahrhundert v.u.Z. bis zum 5. Jahrhundert werden diskutiert. Der Band bietet auch einen Überblick über Groß- britannien im 3. Jahrhundert, da aus der Zeit zwischen 253 und 296 eine Fundmassierung von über 700 Münzfunden bekannt ist. Dies war ein besonderer Schwerpunkt des Projekts, das ein von der Universität Leicester und dem British Museum gemeinsam durchgeführtes Forschungsprojekt war. Ziel war es, die Gründe für die Vergrabung und die Nichtberück- sichtigung dieser Funde zu verstehen.

Eine umfassende Online-Datenbank untermauert das Projekt, mit dem auch eine umfassende GIS-Analyse aller Hortfunde und Felduntersuchungen einer Stichprobe von ihnen durchgeführt werden.