• Helmut Kahnt

Bianco


Emanuele Filiberto von Savoyen (1559-1580), Bianco, Silber, 4,8 g, 1571. [Bildquelle: https://www.ma-shops.de/saenn/item.php?id=39938].

Seit dem 14. Jh. Groschen-Münze von Savoyen. Hercules (Ercole) II. d’Este (1534 – 1559) ließ in Ferrara den Bianco mit Büste und Justitia als Halbteston und in Modena mit Büste und Kreuzschild zu 10 Soldi schlagen. Im Kirchenstaat wurde der Bianco seit Papst Paul III. (1534 – 1549) ausgebracht und mit 12 Bolognini bewertet. Auch andere italienische Staaten übernahmen diesen Münztyp.


aus „Das große Münzlexikon