• Admin

Buchvorstellung: Bitcoin


Christoph Bergmann: bitcoin. Die verrückte Geschichte vom Aufstieg eines neuen Geldes. MOBY Verlagshaus, Neu-Ulm 2018. 416 Seiten, durchgängig schwarz-weiß bebildert, 17 x 24 cm, Festeinband mit Schutzumschlag, 20,90 Euro, ISBN 978-3-9819886-0-4.

Bitcoin? Gehört haben wohl die meisten Menschen schon von dieser Computer-Währung, konkreter Kryptowährung. Mit dem Verstehen, wie sie geschaffen wird und funktioniert, sieht es dagegen etwas trübe aus. Achselzucken, weiß nicht, bekommt man dann zu hören. An dieser Stelle setzt das Buch an. Der Verfasser ist ein ausgesprochener Fachmann dieser Kryptowährung und versteht es, die „Geheimnisse“ der Bitcoinwährung auch dem Laien zu vermitteln. Die Grundidee dieser virtuellen Währung ist es, ein dezentrales System ohne kontrollierende Zentrale aufzubauen, dessen Seriosität allein durch die große Zahl der beteiligten Archivare von Transaktionen beruht. Es ist, so der Anspruch, die erste fälschungssichere Währung, die frei von Inflationsgefahren ist und keine Banken als Mittler bei Geldtransfers benötigt. Klingt sehr optimistisch, jedoch eine richtig heile Welt ist die Bitcoinwährung dennoch nicht, wie die enormen Schwankungen bei der Bewertung von Bitcoins zeigen. Bitcoins sind auch kein Mittel zur Wertaufbewahrung. In jüngster Vergangenheit ist eine Millionensumme von Bitcoins einfach verschwunden, weil der einzige Mann, der den Zugang kannte, ganz plötzlich verstorben ist.

Dass staatliche Stellen die Kryptowährungen argwöhnisch beobachten (soweit das möglich ist), verwundert nicht, denn Kryptowährungen sind im Darknet das beliebte anonyme Mittel, um kriminelle Machenschaften zu verschleiern. Ein weiterer Negativpunkt der Bitcoinwährung ist der inzwischen enorme Stromverbrauch, der zur Schaffung neuer Bitcoins aufgewandt werden muss.

Der Verfasser verheimlicht diese Probleme in dem Buch keineswegs, sondern erläutert kompetent und auch für den Laien verständlich alle Aspekte der Bitcoinwährung. Gerade für den Laien ist das sehr informative Glossar auf den Seiten 391 bis 416 eine hervorragende Hilfe beim Verstehen der unvermeidlichen Fachbegriffe.

Autor und Verlag haben es auf dem Schutzumschlag auf den Punkt gebracht: „Für jeden, der wissen will, was hinter Kryptowährungen wirklich steckt, der die Zusammenhänge verstehen möchte und auch mit Skandalen und Sensationen umgehen kann, ist dieses Buch eine Pflichtlektüre.“ Eine Kaufentscheidung wird durch den moderaten Buchpreis sehr unterstützt.