• Admin

Buchvorstellung: Sophiendukaten


Hans Friebe, Hans-Peter Zacharias: Kurfürstin Sophia von Sachsen und ihre Dukaten. Freiberger Münzfreunde, Freiberg 2019 (= Katalog 6 der Freiberger Münzblätter). 91 S., farbig bebildert, 14,8 x 21 cm, Broschur, 12,50 Euro zzgl. Versand, Bezug: Hans Friebe, Tschaikowskistr. 85, 09599 Freiberg, Friebe-Freiberg@t-online.de

Mit einer schönen Überraschung warten die beiden Autoren mit dem Katalog 6 (2019) der Freiberger Münzblätter auf. Er liefert eine umfassende Studie über den bekannten Sophiendukaten und seine Initiatorin, Kurfürstin Sophia von Sachsen (1568–1622). Die Autoren schreiben dazu: „Auch interessierte Münzsammler haben ihre Freude an den Sophiendukaten. Sie sammeln die Originalprägungen von 1616 und die variantenreichen Neuprägungen bis 1873. Diesem Komplex widmet sich die hier vorgelegte Schrift. Grundlage bilden die historischen schriftlichen Quellen des Sächsischen Hauptstaatsarchivs Dresden, des Münzkabinetts der Staatlichen Kunstsammlungen zu Dresden, die numismatische Fachliteratur und der Katalog der Goldmünzen Europas von 1800 bis heute (1997) von Hans Schlumberger, der als Zitierwerk für die Sophiendukaten gilt. Die Auflistung der Quellen macht schon deutlich, wie akribisch die Autoren vorgegangen sind. Neben der ausführlichen Geschichte der Sophiendukaten werden – das wird vor allem die Sammler erfreuen – die Unterscheidungsmerkmale der zahlreichen Nachprägungen aus drei Jahrhunderten sehr präzise in Wort und vor allem Abbildungen (zahlreiche Detailvergrößerungen) dargestellt.

Für Sachsen-Sammler liegt mit dieser Publikation eine aussagekräftige Zusammenstellung dieser numismatischen Besonderheit vor, die – auch aufgrund des sehr moderaten Preises – sehr empfohlen werden kann.