• R. Thomas

Joel Cornu (Hrsg.): Le Franc. Les monnaies 2017


563 Seiten, durchgängig farbig bebildert,

Format 10,5 cm x 15,5 cm, Klebebindebroschur,

Paris 2016. Preis: 14,90 Euro.

ISBN: 978-2916-99673-8

In diesem handlichen, kompakten Taschenbuch werden sämtliche französischen Münzen der Franc-Währung katalogisiert, also der Zeitraum von der Einführung der Franc-Währung nach der Französischen Revolution 1795 bis zu ihrer Ablösung durch den Euro 2001.

Gleich eingangs sind ausführliche Tabellen mit Erklärungen zu den auf den Münzen vorhandenen Zeichen der Graveure und Münzdirektoren, getrennt nach Münzstätten, zu finden. Nach einem 14seitigen Glossar (getrennt in Französisch und Englisch) folgt eine für nicht französischsprachige Sammler sehr nützliche Tafel (auch in beiden Sprachen), auf der die verschiedenen Randformen gezeigt und benannt werden. Nach einer Einführung in beiden Sprachen folgt dann der eigentliche Katalogteil beginnend mit den 1-Centime-Stücken in aufsteigender Nominalfolge bis zuzm 100-Francs-Stück, wobei jedes Nominal mit sehr guten Abbildungen versehen ist und die numismatischen Parameter jedes Typs angegeben sind. Die Goldmünzen, beginnend mit den 5-Francs-Stücken, sind separat gelistet. Katalogisiert werden alle Jahrgänge aus allen Münzstätten (jeweils mit Prägezahlen). Auch Proben (essai) und Stempelvarianten (abgebildet) sind in den Tabellen aufgeführt und in sechs Erhaltungsgraden bewertet. Hier ist eine Besonderheit anzumerken. Wenn von einer Münze/Jahrgang in bestimmten Erhaltungen keine Exemplare bekannt sind, so wird das gekennzeichnet. Für deutsche Sammler wird es aber sicher schwierig, die beiden höchsten angegebenen Erhaltungsgrade MS63 und MS65 zu unterscheiden.

Für Sammler und Händler liegt mit diesem handlichen Taschenbuch ein ausgesprochen nützliches Katalogwerk vor, das so gut wie keine Wünsche offen läßt. Für Frankreich-Sammler ist dieser Katalog eigentlich unverzichtbar.

Bezogen werden kann er im deutschen Münzhandel oder direkt beim Verlag: Èditions les Chevau-Lègers, 36, rue Vivienne, F-75002 Paris.