• SK

2 EURO auf Frieden von Tartu 1920-2020


2 EURO, Tartu 2020, CU/NI, 8,5 g, 25,75 mm, Ausgabenhöhe: 1.000.000 Exemplare.

Die 2-Euro-Umlaufmünze wurde am 100. Jahrestag des Friedensvertrages am 02.02.2020 verausgabt. Sie zeigt auf der nationalen Seite einen stilisierten Baum, dessen Äste zum Teil die Aufschrift TARTU RAHU („Tartu Friedensvertrag“) bilden. Unten, randläufig des inneren Kernes, ist weiterhin EESTI („Estland“) und das Datum des 100. Jahrestages des Abschlusses des Friedensvertrages zwischen Estland und der Sowjetunion, 02.02.2020, zu finden. Umgeben ist das Motiv von den zwölf europäischen Sternen, die auf dem äußeren Ring platziert sind.


Der Friedensvertrag von Tartu wurde zwischen Estland und der Sowjetunion am 2. Februar 1920 unterzeichnet und beendete den estnischen Freiheitskrieg. Dieser war 1918 in Folge der Oktoberrevolution 1917 ausgebrochen und hatte zum Ziel, Estland aus dem Gefüge des langsam auseinanderbrechenden Russischen Reiches als souveränen Staat herauszubrechen. Estland war zu diesem Zeitpunkt seit 1721, dem Friedensschluss von Nystad 1721, der den Großen Nordischen Krieg zwischen Schweden und Russland beendete, Teil des russischen Kaiserreiches.


Die erlangte Unabhängigkeit kam nur 10 Jahre später, 1940, zu einem jähen Ende, als Estland im Juni von der Sowjetunion besetzt und noch im selben Jahr annektiert wurde. Dies beruhte auf dem im Sommer zwischen Nazideutschland und der Sowjetunion geschlossenen Hitler-Stalin-Pakt, in dem Estland, wie auch die anderen beiden baltischen Staaten, der Sowjetunion „zugesprochen“ wurde. Bereits 1941 gab es jedoch einen neuen Okkupateur: das „Dritte Reich“, das von der Roten Armee 1944 schließlich zurückgedrängt wurde. Hiernach verweilte Estland jedoch bis 1991 als Sozialistische Sowjetrepublik in Abhängigkeit von der UdSSR.


#Estland #2EURO #Tartu #Unabhängigkeit #1920 #2020