top of page

Sammler-Marktplatz Delcampe knackt 100-Millionen-Artikel-Marke


Nach einer Mitteilung der belgischen Internetfirma Delcampe konnte man über deren Verkaufsplattform Anfang Mai 2021 erstmals aus 100.000. 000 Verkaufsartikeln auswählen. Bei Delcampe handelt es sich um ein vor nunmehr 21 Jahren gegründetes Internetunternehmen, das sich auf den Verkauf von Sammlerobjekten verschiedenster Art spezialisiert hat. Im Vordergrund stehen Briefmarken, Ansichtskarten, Münzen, Banknoten, Bücher, Comics, Fotographica und ähnliche Objekte. Der Firma zufolge hat sich Delcampe zum weltweit größten digitalen Handelsplatz für den Verkauf und den Kauf begehrter Sammlerstücke entwickelt. Täglich werden mehr als 10.000 Gegenstände veräußert, tausende kommen jeden Tag neu hinzu. Mittlerweile ist das Unternehmen über seine registrierten Mitglieder in mehr als 180 Ländern vertreten. Es ist sowohl möglich, angebotene Objekte zum Festpreis zu erwerben, als auch über Auktionen. Etwa im Bereich „Münzen & Banknoten“ werden gegenwärtig nahezu 1,3 Millionen Artikel offeriert, wovon über eine Unterkategorie aktuell circa 46.500 Objekte einen Bezug zu Deutschland aufweisen. Der starken Konkurrenz anderer Internet-Verkaufsplattformen versucht das Unternehmen unter anderem durch geringere Verkaufsgebühren zu begegnen, die nach Angabe des Firmengründers Sébastien Delcampe zu den niedrigsten am Markt gehören. Bezogen auf Deutschland plant er, vor allem die Entwicklung der Sammelbereiche Numismatik, Philatelie und Schallplatten voranzutreiben.


Comments


bottom of page