top of page
  • CIT

Palau: X-Ray – The Last Mermaid

Wie würde eine Meerjungfrau unter Röntgenstrahlung aussehen? Diese Frage beantwortet die jüngste Ausgabe der CIT Serie X-Ray: The Last Mermaid. Es handelt sich um die mittlerweile vierte Ausgabe dieser Erfolgsserie, die ein bekanntes Motiv der Popkultur seiner Reduktion auf die Knochen gegenüberstellt. Nach dem vitruvianischen Menschen von da Vinci (2021), einer Mumie (2022) und der berühmten Schöpfungsszene von Michelangelo (2023) wendet sich CIT einer faszinierenden Märchengestalt zu: der Meerjungfrau.

Palau. 5 Dollars 2024. Silber .9999. 1 Unze. 38.61 mm. Proof. Auflage: 999 Stück. Spezialtechnik: smartminting® (Ultra High Relief), eine Seite befärbt. Geprägt bei B. H. Mayer’s Kunstprägeanstalt, München.


Dieses weibliche Wesen, das mit seinem Fischleib ans Wasser gebunden ist, aber mit seinem menschlichen Oberkörper zum Land strebt, ist eine tragischen Figur. Niemand hat ihren Mythos schöner erzählt als Hans Christian Andersen, an dessen kleine Meerjungfrau heute eine berühmte Statue in Kopenhagen erinnert. Die Haltung der kleinen Meerjungfrau in Kopenhagen spiegelt die letzte Meerjungfrau der Münze. Die Feinheit, mit der die Schuppen des Fischschwanzes wiedergegeben sind, das hohe Relief und die realistische Darstellung des Felsens zeigen, was moderne smartminting® Technologie vermag. CIT greift mit seiner 4. Ausgabe von X-Ray den Mythos der Meerjungfrau auf und zeigt sie im Röntgenbild als eine Kreatur, die keine Mischung aus Mensch und Fisch mehr ist, sondern ganz sie selbst.


Weitere Informationen


Wenn Sie alle drei Dimensionen der Münze begreifen wollen, sehen Sie sich unbedingt den Film dazu an.


CIT

Comments


bottom of page