• Sylvia Karges

Imperatori Romani: Marcus Aurelius

Aktualisiert: Apr 15


Italien, 10 Euro, „Römische Kaiser: Marcus Aurelius“, Au (900 fein), 3 g, 13,85 mm, 2020, Auflagenhöhe: 1.000 Exemplare in PP.

Am 23. Juni 2020 plant die italienische Münze die nächste Ausgabe innerhalb der „Imperatori Romani“-Serie zu verausgaben, die den römischen Kaiser und Philosophen Marcus Aurelius (121-180) zeigt. Obwohl dieses Ausgabedatum noch mehr als 2 Monate vor uns liegt, scheint die insgesamt 100 Münzen umfassende Reihe bereits ausverkauft – jedenfalls ist dies der Website des Instituto Poligrafico e Zecca dello Stato zu entnehmen.


Auf der Vorderseite findet sich eine Detailansicht einer nach halblinks blickenden Büste des Markus Aurelius, die einer Marmorskulptur die im Archäologischen Museum von Ephesus, in Selçuk (Türkei) aufbewahrt wird. Neben der Aufschrift REPVBLICA ITALIANA ist zudem die Küstlersignatur U.PERNAZZA zu finden.


Die Rückseite zeigt ebenfalls eine Darstellung des Kaisers und Philosophen. Diesmal handelt es sich um eine Detailansicht der berühmten Reiterstatue Markus Aurelius‘, die in Roms Kapitolinischen Museen zu finden ist. Sie wurde dorthin von der Piazza del Campidoglio verbracht. Eine Gesamtansicht der Reiterstatue schmückt ja die italienischen 50-Cent-Umlaufmünzen. Die Umschrift der Münzrückseite lautet: MARCVS AVRELIVS EVRO / 10. Im Feld links, vertikal, findet sich das Ausgabejahr 2020 und rechts das Münzzeichen R. Der Rand der Gedenkmünze ist, wie andere Vorgänger aus dieser Serie, gewellt.


Marcus Aurelius (121-180) gilt als letzter bedeutender Vertreter der jüngeren Stoa. Seine 19 Jahre währende Regierungszeit als römischer Kaiser von 161 bis 180 wird oft als Ende einer Phase innerer und äußerer Stabilität für das Römische Reich bezeichnet. Mit seinem Tod endet die Ära der sogenannten Adoptivkaiser, da er als seinen Nachfolger seinen leiblichen Sohn Commodus bestimmt.


#10Euro #Italien #Gold #ImperatoriRomani #MarcusAurelius #Rom #Stoa