• Sylvia Karges

Griechenland: Auf das kulturelle Erbe der antiken Polis Messene

Aktualisiert: Okt 7


50 Euro „Kulturelles Erbe der Stadt Messene“, 14 mm, 1 g, Gold (99,99%), Künstler: M. Antonatou, Auflagenhöhe: 1.500 Exemplare in PP. Bildquelle: Griechische Nationalbank.

Auf das kulturelle Erbe der antiken Stadt Messene verausgabt die Griechische Nationalbank am 20. Oktober eine Goldmünze in einer limitierten Auflage von 1.500 Exemplaren. Die im Durchmesser 14 mm große Goldmünze wiegt ein Gramm und wird mit einem Zertifikat der Griechischen Nationalbank in einer Holzschatulle geliefert.

Die antike Stadt Messene wurde 369 v. Chr. am Fuße des heiligen Berges Ithomi erbaut, nachdem die Spartaner in der Schlacht von Leuktra (371 v. Chr.) unter Epameinondas eine vernichtende Niederlage gegen die Thebaner erlitten hatten, die zur Befreiung der Messenier führte. Die Stadt war von einer 9,5 km langen Befestigungsmauer mit zwei Toren, dem Lakonischen und dem Arkadischen, umgeben. Obwohl das erstgenannte Tor nicht mehr steht, ist das letztgenannte heute das emblematische Monument der Stätte und wurde 2005 für seine hervorragende Restaurierung mit dem Europa-Nostra-Diplom ausgezeichnet. Archäologische Ausgrabungen fanden erstmals Ende des 19. Jahrhunderts statt. Seit 1986 wurden die Arbeiten unter Professor Petros Themelis wieder aufgenommen und umfassen mittlerweile beeindruckende Restaurierungsarbeiten. Diese ermöglichen es Besucherinnen und Besucher, sich ein lebendiges und genaues Bild von den wichtigsten öffentlichen Gebäuden zu machen, die einmal das Stadtbild prägten. Darunter etwa der Arsinoe Brunnen, der Gebäudekomplex des Asclepieion, das Stadion mit dem Mausoleum der Familie Saithidae, die Turnhalle, das Theater und das Odeon.


Das Arkadische Tor mit einem Teil der antiken Stadtmauer. Bildquelle: Wikimedia, Koppi2.

Die Vorderseite der Münze weist mit den abgebildeten Überresten des Arkadischen Tores und einem Teil der antiken Stadtmauer auf jene archäologischen Ausgrabungen von öffentlichen Gebäuden in der antiken Polis Messene hin. Die Aufschrift lautet ΑΡΧΑΙΑ ΜΕΣΣΗΝΗ, was mit „Altes Messene“ übersetzt werden kann. Das Münzzeichen findet sich im freien Münzfeld über einer antiken Mauer, die Künstlersignatur weiter unten, ebenso innerhalb des dargestellten archäologischen Ensembles, und die Jahresangabe 2020 im Abschnitt unten. Die Münzrückseite zeigt zwei sich überlappende Muster, die sich um das griechische Staatswappen, das seine Abbildung innerhalb eines Medaillons umhüllt von einem Kranz und umrandet von der Aufschrift ΕΛΛΗΝΙΚΗ // (entgegen dem Uhrzeigersinn) ΔΗΜΟΚΡΑΤΙΑ (griechische Demokratie) findet. Ca. 60 % der rechten Seite ist mit einem einheitlichen Muster gestaltet, das sich aus vier randläufigen Bändern zusammensetzt, die sich in vier Teile aufteilen. Auf der linken Seite befinden sich auf freiem Untergrund eine ganze Anzahl von kleinen Quadraten, deren Abstand und Zuordnung zueinander in einer uneinheitlichen Form erfolgt, wobei sich aus den Quadraten auch gestufte Linien ergeben. Auf diesem Teil des Musters befindet sich oben die zweizeilige Angabe des Nominals: 50 / ΕΥΡΩ.

#Griechenland #Gold #Messene #Polis #AntikeStadt #Archäologie #NationalbankGriechenland #KulturelleHerkunft