• Sebastian Wieschowski

Münze Österreich bringt Engel auf Farb-Münzen


Die Münze Österreich bietet Münzensammlern nun einen glänzenden Beschützer: Die neue Münzenserie „Engel – Himmlische Boten“ wurde nun mit der ersten Münze „Michael – Der Schutzengel“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Erstmals verbindet die österreichische Prägestatte die höchste Prägequalität "Polierte Platte" mit einer Farbapplikation: Das Blattornament ist bläulich eingefärbt. Neben dieser hochwertigen Sammlerausgabe wird es die Engel-Münzen auch in Kupfer geben, diese Prägung ist zum Nennwert von 10 Euro zu haben.

Mit ihrer neuen Münzserie greift die Münze Österreich ein interreligiöses Thema auf: "In allen Weltreligionen haben Engel eine wichtige Symbolik, auch wenn ihnen unterschiedliche Attribute zugeordnet werden", heißt es in der Pressemitteilung der Münze Österreich. Als himmlische Botschafter und unsichtbare, stiller und tröstende Begleiter seien sie in allen Kulturen bekannt. Die Münzen wurden so gestaltet, dass sie auch für Menschen, die bislang keinen Bezug zum Münzensammeln hatten, als Geschenk geeignet sind - beispielsweise als Talisman.

Auf der Wertseite der Münze ist mittig ein Schwert mit gewellter Klinge, das sich mit einer Waage kreuzt. Hierbei handelt es sich um die Symbole für den Erzengel Michael. Auf der Motivseite wird eine Darstellung Michaels aus dem Ende des 13. Jahrhunderts gezeigt: „St. Michael bekämpft den Drachen“.

#Österreich #Europa