top of page

Cavallo


Cavallo, o. J. (1458-1494), Neapel, König Ferdinand I. (Cu, 1,97 g). [Bildquelle: Auktionshaus H.D. Rauch GmbH, 73. Auktion, 2004, Los 1428]

(Plural Cavalli; italien., Pferd): spätmittelalterliche Kupfermünze zu 1⁄12 Grano des Königreichs Neapel, eingeführt 1472 unter Ferdinand (Fernando) I. (1458-1494). 200 C. sollten einen Golddukaten gelten. Den Namen erhielt die Münze wegen des Pferds auf der Rs. der ersten Prägungen. Bis 1813 galten im Königreich beider Sizilien 6 Cavalli = 1 Tornese.


Comentarios


bottom of page