top of page

Cavallino


8 Tari, 1266, Sizilien, Karl von Anjou, MünzstätteMessina (Au, 8,55 g, Ø 17 mm). [Bildquelle: Roma Numismatics Ltd., XI Auktion, 2016, Los 1118]

1.: Billon-Notmünze im Wert von 10 Perperi, die der venezianische Befehlshaber Marino Cavalli (daher die Münzbezeichnung) von Candia (Kreta) 1571 und 1573 während des Kriegs gegen die Osmanen schlagen ließ. Die Münze zeigt auf der Vs. den Markuslöwen (im Abschnitt darunter die Jahreszahl) und auf der Rs. steht in zwei Zeilen die Inschrift ARGE / NTI.


2.: Sizilianische Goldmünze (Tari und dessen Multipla), die unter Karl von Anjou (1266-1285) geschlagen wurde. Der Name geht auf den berittenen Herzog auf der Vs. zurück (italien. cavallo = Pferd).


Comments


bottom of page