top of page

Castelin, Karel


Karel Castelin. [Bildquelle: Biografický slovník českých zemí 9, Praha 2008, S. 395]

(1903-1981): tschechischer Numismatiker, Dr. phil., eigentlich Beamter. Hervorragender Kenner des mittelalterlichen tschechischen und vor allem des keltischen Münzwesens. Seit 1929 Mitglied der Tschechischen Numismatischen Gesellschaft, gehörte er viele Jahre ihrem Zentralkomitee an, zeitweilig als Vize- bzw. Präsident. Langjähriger Schriftleiter bzw. stellvertretender Redakteur der Fachzeitschrift Numismatiké listy.

Werke (Auswahl): The Coinage of Rhesaena in Mesopotamia, New York 1946; Ceska drobná mince doby predhusitske a husitske (1300 –1571), Prag 1953; Kontermarken auf Prager Groschen [in tschechischer Sprache], Prag 1962; Goldprägung der Kelten in den böhmischen Ländern, Graz 1965; Grossus Pragensis. Der Prager Groschen und seine Teilstücke 1300 –1547, Braunschweig 1973.


Comments


bottom of page