top of page

Breisgauer Pfennig


Pfennig (Struwwelkopf-Pfennig), o. J. (13./14. Jh.), Basel, Bistum (Ag, 0,42 g). [Bildquelle: LHS Numismatik AG, 98. Auktion 2006, Los 372].

Brissker, Brissger: dominierender Pfennig-Typ im 13./14. Jh. im Breisgau und den benachbarten Territorien, für den mehrzipflige Schrötlinge charakteristisch sind. Typische Vertreter des einseitigen, brakteatenförmigen B. P. sind die Lindwurm- und Struwwelkopf-Pfennige. aus: „Das große Münzlexikon

bottom of page