top of page

50 Franken in Gold: 50 Jahre Schweizer Frauenstimmrecht


50 Franken, 2021, Schweiz, Münzstätte Bern (Au, 11,29 g, Ø 25 mm). [Bildquelle: Swissmint].

Seit dem 16. März 1971 ist es den Frauen in der Schweiz gestattet, auf Bundesebene das Stimm- und Wahlrecht auszuüben. Damit wurde dieses Grundrecht der weiblichen Bevölkerung der Eidgenossenschaft beachtliche 53 Jahre später als in Deutschland eingeräumt. Die Schweiz nimmt dieses Jubiläum nun zum Anlass, eine 50-Franken-Gedenkmünze in Gold zu verausgaben. Die Arbeit geht auf die Schweizer Grafikerin Karin Widmer zurück. Die Bildseite zeigt dabei eine weibliche Gestalt, bei der es sich um die Helvetia, also die Personifikation der Schweiz handeln dürfte. In einem langen Faltengewand steht sie an einer Wahlurne, in die sie mit ihrer linken Hand soeben einen Wahlzettel einwirft. Ihre Rechte hält einen Kreuzstab, dessen oberes Ende in die Null der Ziffer 50 übergeht und somit das Venussymbol für das weibliche Geschlecht präsentiert. Dass Schweizer Frauen seit nunmehr 50 Jahren wählen dürfen, wird in deutscher, französischer und italienischer Sprache mitgeteilt. Die vergleichsweise zurückhaltend gestaltete Vorderseite vermittelt und anderem den Nominalwert, das Erscheinungsjahr sowie das Ausgabeland. Die Prägung ist seit dem 29. April 2021 erhältlich und wird in einer Auflage von 4.750 Exemplaren herausgegeben. Die Stücke entstehen ausschließlich in polierter Platte und werden im Etui zu einem Preis von gegenwärtig circa 620 Euro angeboten.



Comments


bottom of page