• Sebastian Hanstein

Oriental Numismatic Society (ONS)


Liebe Kollegen, ONS-Mitglieder, Sammler und Freunde der islamischen Münzkunde,

nachdem mich zuletzt schon ein paar Nachfragen erreichten, wird es Zeit, an das nächste ONS-Treffen in Tübingen zu erinnern und dann allmählich mit dem Sammeln Ihrer geschätzten Beiträge zu beginnen. Unsere Regionalkonferenz zur islamischen Numismatik wird dieses Jahr, ganz wie zu erwarten, am 4. (Samstagnachmittag) und 5. Mai (Sonntagvormittag) stattfinden, wieder im sog. großen Übungsraum der Abteilung für Orient- und Islamwissenschaft, Wilhelmstraße 113. Über Ihre hoffentlich zahlreiche Teilnahme würde ich mich sehr freuen. So Sie etwas präsentieren möchten (oder planen, in Verbindung mit der Tagung die FINT/Sammlung zu besuchen), bitte ich um eine rechtzeitige Anmeldung Ihres Vortragsthemas per E-Mail (an sebastian.hanstein@uni-tuebingen.de); pro Beitrag stehen wie immer 30 Minuten inkl. Diskussion zur Verfügung. Sobald das Programm feststeht, wird es veröffentlicht.

Ca. 1334 in Iṣfahān geprägte 6-Dirham-Münze (8,5 g) des Ilḫāns Abū Saʿīd mit dem islamischen Glaubensbekenntnis als Quadrat-Kūfī-Kalligraphie, darum die Namen der vier ersten Kalifen (FINT 1992-2-88, Av.).