• Stefan Wittenbrink

PRACHTVOLL! - Goldmünzen aus drei Jahrtausenden


Deutsches Reich, Kaiser Friedrich, reg. 1888, 20 Mark (Gold), Berlin 1888

Aus der Ausstellung „PRACHTVOLL! - Goldmünzen aus drei Jahrtausenden“ waren hier schon antike und mittelalterliche prachtvolle Goldmünzen zu sehen. Eine Auswahl neuzeitlicher Goldgepräge soll den Eindruck dieser kleinen, aber feinen Ausstellung vervollständigen.

Wichtige europäische Herrscher wie Friedrich der Große und Napoleon oder auch Münztypen wie Dukaten, Louis d'or oder Guinea finden sich unter den vielfältigen Goldprägungen des 17. bis 19. Jahrhunderts. Für weltweites Aufsehen und auch Niederschlag in der Münzprägung sorgte der „Goldrausch“ – Beispiele dafür stammen aus Kalifornien und Australien. Von etwa 1870 bis 1914 spielten Goldmünzen dann letztmalig eine wichtige Rolle bei zahlreichen Währungen und ermöglichten eine stabile wirtschaftliche Entwicklung. Dies scheiterte jedoch mit dem Ersten Weltkrieg. Eine Goldreihe aus dem deutschen Kaiserreich bildet daher den Ausstellungsabschluss der Präsentation.

Ausstellungsinfos

Die Ausstellung wird bis zum 27. Mai 2018 gezeigt.

Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf Abteiring 8 59329 Wadersloh-Liesborn

Tel. 02523/98240 E-Mail: info@museum-abtei-liesborn.de

Öffnungszeiten: Di–Fr 9–12 und 14–17 Uhr, Sa–So 14–17 Uhr, Mo und an Feiertagen geschlossen

Eintritt frei

Das Museum ist in allen Bereichen für Gehbehinderte zugänglich.

Das Museum Abtei Liesborn des Kreises Warendorf befindet sich in der barocken Abtresidenz der ehemaligen Benediktinerabtei in Liesborn. Die umfangreiche Sammlung des Museums umfasst viele Bereiche der Kunst und Kulturgeschichte der Region.

Klicken Sie auf die einzelnen Münzen, um sie zu vergrößern und den Bildtext zu sehen.

#Europa