top of page

Vatikan: „500. Todestag von Perugino“

Auf den 500. Todestag von Perugino emittierte der Vatikan am 20. Juni 2023 eine 2-Euro-Sonder- und eine 25-Euro-Silbermünze. Perugino war ein italienischer Maler und wurde um 1450 in Città della Pieve (bei Chiusi) geboren und Lehrer von Raffael. In seiner Malerei verbindet er florentinische Monumentalität und Realismus mit dem Anmut der Malschule von Umbrien. Zu seinen bekanntesten Werken gehören „Schlüsselübergabe an Pertrus“ (ein Fresko aus der Sixtinischen Kapelle im Vatikan), „Thronende Madonna mit Heiligen“ (Uffizien, Florenz) und „Vision des heiligen Bernhard“ (Alte Pinakothek, München).


2 Euro. Parameter wie bei der Kursmünze. Aufl.: 67.000 in Stgl., 9500 in PP;


25 Euro. Silber 925/1000, teilweise farbig, 35 g, 30 x 40 mm, Rand glatt. Aufl. 1500 in PP.

Künstlerinnen: Daniela Fusco (nationale Seite 2 €), Chiara Principe (25 €); Münzstätte: Rom


Die 2-Euro-Münze zeigt auf ihrer nationalen Seite ein Selbstporträt Peruginos und im Hintergrund seine „Taufe Christi“ und nennt die Legende CITTA` DEL VATICANO / PERUGINO 1523 · 2023. Auf der 25-Euro-Silbermünze sehen wir auf der Bildseite ein Detail des Freskos „Schlüsselübergabe an Petrus“ und lesen CITTA` DEL VATICANO / PERUGINO / 1523 / 2023 / 25 EURO. Die Vorderseite zeigt das päpstliche Wappen und nennt die Aufschrift FRANCISCVS PP. / ANNO XI / MMXXIII.

Comments


bottom of page