• SK

US-Münzserie: Amerikanische Innovationskraft

Aktualisiert: März 5

Das 2018 ins Leben gerufene „American Innovation“ $1-Münzprogramm der United States Mint soll die amerikanische Mentalität der Bereitschaft, zu erforschen, zu entdecken und sein eigenes Schicksal zu gestalten, präsentieren. Das gesamte Programm ehrt Erfinderinnen und Erfinder bzw. deren Erfindungen aus allen Bundesstaaten der USA. Nachdem 2018 eine einführende Münze die Serie eröffnete, wurden 2019 die entsprechenden Münzen auf die an der Ostküste liegenden Bundesstaaten New Jersey, Pennsylvania, Delaware und Georgia ausgegeben. Die „Einführungsmünze“ thematisierte übrigens das erste Patent der USA, also den Anfang der amerikanischen Erfindungen. Das erste Patent wurde von Samuel Hopkins aus Philadelphia eingereicht wurde. Dabei handelte es sich um ein Patent auf eine Verbesserung der Herstellung von Kalisalz und Kaliumcarbonat (Pottasche) durch einen neuen Prozess und dazugehörigen Apparat. Auch die Unterschrift George Washingtons, der das neue Patentrecht 1790 unterzeichnete, findet sich auf der Münzrückseite. Die immer gleichbleibende Münzvorderseite der Serie zeigt „Lady Liberty“ auf, die Freiheitsstatue. Sie ist bis zur Hüfte nach link abgebildet, trägt ihre Sternenkrone, hält das Buch mit ihrem linken Arm und die brennende Fackel in der nach oben ausgestreckten Rechten. Auffällig ist der leere Hintergrund, der der Münze etwas beruhigendes gibt und „Lady Liberty“ in den absoluten Mittelpunkt stellt.


$1, Zink/Magnesium/Nickel/Kupfer, 26,49 mm, 8,1 g, San Francisco (auf dem Münzrand), Auflagenhöhe: 75.000 Exemplare.

Die im Folgenden vorzustellende $1 Münze widmet sich dem Bundesstaat New Jersey. Als Erfindung wird die „Edison-Glühbirne“ vorgestellt, die auch auf der Rückseite dargestellt ist. Zwar wird Thomas Edison nicht explizit erwähnt, jedoch stellt sich natürlich schnell der Zusammenhang zu ihm her, da er schließlich in New Jersey, in West Orange, sein Laborgebäude hatte, dort lebte und auch eine Glühbirnenfabrik betrieb.


1880 meldete er das Patent der „Electric-Lamp“ mit der Nr. 223.898 an. Dass er nicht „der Erfinder“ der Glühlampe schlechthin war, ist bekannt, jedoch war es ihm gelungen, sie dauerhaft funktionstüchtig zu machen und ihren Energieverbrauch dem von Gaslampen anzugleichen, was sie wettbewerbsfähig werden ließ. Nicht zuletzt der Einsatz und die Perfektion der Nutzung von Kohlefäden anstatt der Platinglühfäden brachten den Durchbruch für Edisons Glühbirnen.


#USA #AmerikanischeInnovationskraft #1-Dollar-Gedenkmünze #NewJersey #Glühbirne #Edison #Freiheitsstatue #LadyLiberty