• -

Richard Plant: Arabic Coins and how to read them

Aktualisiert: Okt 15


Richard Plant, Arabic Coins and how to read them. Spink and Son Ltd., Neudruck der Ausgabe 2000, London 2019. 151 S. bebildert, 14,5 x 21,5 cm, Broschur, 20 £, ISBN 978-0-900652-52-3.

Arabisch beschriftete Münzen stellen für die meisten europäischen Sammler ein Buch mit sieben Siegeln dar. Nichts geht. Dabei verwenden wir doch arabische Zahlen! Aber selbst die bereiten auf den arabisch beschrifteten Münzen Probleme. Die Folge: Obwohl man vielleicht Interesse hat an islamischen Münzen, man sammelt sie nicht, weil die sprachliche Hürde der oft schriftreichen Münzen als unüberwindlich empfunden wird.

Richard Plant hat sich dieses Problems bereits 1973 angenommen und eine Hilfe für Münzensammler verfasst, die 1980 und 2000 und noch einmal 2019 neu aufgelegt wurde. Das Büchlein ist weniger dazu gedacht, eine Münzlegende zu finden und daneben steht dann ihre Übersetzung (ins Englische). Vielmehr muss man sich schon darauf einlassen, einen Grundkurs zum Identifizieren arabischer Legenden zu machen.

Plant beginnt mit den arabischen Ziffern und Datierungen und dem Alphabet. Da lernt man schon ein wichtiges Gestaltungsmittel des Buches kennen: Es gibt keine (Münz-)Fotos, sondern viele Strichzeichnungen. Sie sind im Hinblick auf die Schrift besser zu erkennen als Fotos, man kann das Schriftbild besser nachverfolgen. Dann geht es in insgesamt 27 Kapiteln durch die Welt der arabisch beschrifteten Münzen, Schritt für Schritt und an den Kapitelenden mit Übungen (die Aufgabenlösungen sind in einem Kapitel am Ende des Buches zusammengefasst). Man kann sich also kontrollieren, ob man das jeweilige Pensum verstanden hat.

Natürlich ist das Buch kein Arabisch-Kurs, man lernt damit nicht Arabisch. Es ist auch kein Münzkatalog, es ist ein Instrument für Numismatiker, denen es die sprachlichen Mittel (Vokabeln, Sätze) vermitteln will, die man zum Identifizieren und Verstehen arabisch beschrifteter Münzen braucht. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Das Buch ist eine Herausforderung an Ausdauer und Durchhaltewille, es ist harte Kost mit der Aussicht, sich ganz neue Dimensionen in der Numismatik zu erschließen.