top of page

Niederlande: 30 Jahre Maastrichter Vertrag (1992-2022)


10 Euro, Gold 900/1000, 6,72 g, 22,50 mm, Rand geriffelt, Auflage: 800 in PP. [Bildquelle: Koninklijke Nederlandse Munt]

Weitere Nominale:

5 Euro, versilbertes Kupfer, 10,50 g, 29 mm, Randschrift: GOD ZIJ MET ONS, Auflage: 50.000 in NP in Münzkarte und 12.500 in Stgl., in Münzkarte,

5 Euro, Silber 925/1000, 15,50 g, 33 mm, Randschrift: GOD ZIJ MET ONS, Auflage: 4.000 in PP


Künstler: Malin Persson; Münzstätte: Koninklijke Nederlandse Munt N.V., Utrecht


Auf den 30. Jahrestag des Maastrichter Vertrags werden die Niederlande am 27. April 2022 drei motivgleiche Münzen emittieren – ein 5-€-Stück in versilbertem Kupfer, eine 5-€-Münze in Sterlingsilber und ein 10-€-Stück in Gold. Der Vertrag über die Europäische Union (EU), der am 7. Februar 1992 von den damals 12 Mitgliedsstaaten unterzeichnet wurde und am 1. November 1993 in Kraft trat, wird als Maastrichter Vertrag bezeichnet. Es handelt sich hierbei um ein höchst komplexes wirtschafts-politisches und juristisches Regelwerk, auf das sich die Mitglieder der EU vor 30 Jahren verständigten.

Die motivgleichen Münzen zeigen auf ihren Rückseiten ein stark stilisiertes Gebäude, das aus einem überdachten Giebel und drei Hauptsäulen besteht, von dem zwölf Linien zum Rand hin führen, an dem sich zwölf Schreibfedern befinden. Innerhalb der Federn findet sich jeweils ein Stern und oberhalb des Gebäudes nochmals 15 Sterne. Die Legende lautet 30 JAAR VERDRAG VAN MAASTRICHT / 1992 / 2022 / € 5 [bzw.] 10. Auf den Vorderseiten sehen wir das nach rechts gewandte bärtige Porträt des niederländischen Königs, das von einem ornamentalen Kranz und zwölf Sternen umgeben ist und lesen WILLEM-ALEXANDER KONING DER NEDERLANDEN.

Comments


bottom of page