• Sylvia Karges

Moldawien: Sommer-Knotenblume


Moldawien, 50 Lei „Sommer-Knotenblume, Ag 999 fein, Farbmünze, 13 g, Ø 28 mm, 2019, Auflagenhöhe: 350 Exemplare in PP.

Auch Moldawien machte auf eine besondere Blumenart auf einer 50-Lei-Sondermünze aufmerksam. Ausgegeben von der Banca Națională a Moldovei wurde sie noch Ende letzten Jahres und zeigt auf ihrer Rückseite eine kolorierte Darstellung der Loddon Lily oder Sommer-Knotenblume. Auf der Vorderseite der Münze erscheint das moldawische Wappen und der randläufige Text lautet REPUBLIKA 2019 MOLDOVA. In der Exergue findet sich das Nominal 50 / LEI. Die Münzrückseite zeigt den oberen Teil der Blume mit zwei Blüten. Durch die Kolorierung erscheint sie äußert realistisch. Randläufig wird mit der Aufschrift CARTEA ROSIE darauf hingewiesen, dass es sich um eine gefährdete Art handelt, zudem wird ihr lateinischer Name LEUCOJUM AESTIVUM genannt, sowie ihr moldawischer Name GHIOCEL BOGAT.


Sie ist eine von nur zwei Arten der Knotenblume. Sie fühlt sich in feuchteren Gebieten wohl, beispielsweise an Teichen oder auf nassen Wiesen. Ihr Verbreitungsgebiet ist groß, so ist sie in Europa zu finden, aber auch an der östlichen Küste des Schwarzen Meeres bis ins südwestliche Asien und in den nördlichen Iran. Sie wird in die spargelartigen Gewächse eingeordnet und gliedert sich in die Familie der Amaryllisgewächse ein. Die Leucojum aestivum ist jedoch, wie auf der Münze ausgezeichnet, eine bedrohte Pflanze, die als Folge der Zerstörung oder Veränderung ihrer Lebensräume und der Ernte ihrer Zwiebeln für medizinische Zwecke geschützt werden muss.