top of page
  • C.Nowak

Manfred Olding: Die Münzen des Königreichs Preußen von 1701 bis 1740


Manfred Olding: Die Münzen des Königreichs Preußen von 1701 bis 1740. Katalog der Prägungen der Könige Friedrich I. (1701–1713) und Friedrich Wilhelm I. (1713–1740), Regenstauf 2021, 184 Seiten, durchgängig farbig bebildert, Format: 17 x 24 cm, Festeinband, ISBN: 978-3-86646-208-3, Preis: 49,00 Euro.


Mit dem anzuzeigenden Werk hat der bekannte numismatische Autor und Münzhändler Manfred Olding die Kataloge der Münzprägung der preußischen Könige bis 1873 komplett bearbeitet. Zuerst erschien 2006 der Band, mit dem die Münzen Friedrichs des Großen erfasst wurden. Im Jahr 2014 folgte der Anschlussband mit den Münzen Friedrich Wilhelms II., Friedrich Wilhelms III. und Friedrich Wilhelms IV.


Im Vorwort stapelt der Autor etwas tief, wenn er schreibt: „Die nun vorliegende Bearbeitung erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit“. Tatsächlich aber würde ein Auftauchen von in dem Band nicht erfassten Prägungen einer kleinen numismatischen Sensation gleichkommen, denn ebenfalls im Vorwort werden die großen Museen mit ihren Münzsammlungen aufgeführt, die der Autor besucht und ausgewertet hat.


Der klare und numismatisch umfassende Aufbau des Buches ist schon von den vorangegangenen Bänden bekannt. Die durchnumerierten Münzen sind exakt mit Münzbild, Umschrift und Randschrift beschrieben. Die Konkordanzen zu von Schrötter und Davenport (bei Talern und Zweidritteltalern) werden aufgeführt (gegebenenfalls werden noch weitere Sammlungen genannt). In zahlreichen Anmerkungen wird auf jeweilige Besonderheiten hingewiesen. Die Münzabbildungen sind von hoher Qualität und korrespondieren damit sehr gut zu den sorgfältig bearbeiteten Texten.


Ohne ein Prophet zu sein, kann man konstatieren, dass die Olding-Bände zu den königlich preußischen Münzen für Jahrzehnte die Standard-Zitierwerke sein werden!



Comments


bottom of page