top of page

Kanada: 125 Jahre Klondike-Goldrausch

Da sich der Beginn des Goldrausches (engl. gold rush) am Klondike dieses Jahr zum 125. Mal jährt (1897), emittierte Kanada am 6. September 2022 eine 350-Dollars-Goldmünze hierauf.

Diese Münze besteht genau genommen aus dem reinsten Gold, das heute raffiniert werden kann – aus 999,99 Feingold.

Der Goldrausch veränderte die Landschaft in prägender Weise: Zum einen verringerte sich der Bestand der Karibuherden, die die Lebensgrundlage der First Nations darstellten, drastisch, zum anderen wurde die indigene Bevölkerung durch eingeschleppte Krankheiten dezimiert, und zum Teil siedelten sich die Stämme erstmals fest an. Die enorme Menge des so beförderten Goldes löste außerdem eine Inflation in der Region aus. Auch heute noch wird in diesem Gebiet mittels moderner, effizienter Methoden weiterhin Gold geschürft.


350 Dollars. Gold 999,99/1000, 31,16 g, 34 mm. Auflage: 400 in PP,

Entwurf: Susanna Blunt (Vs.), Steve Hepburn (Rs.). Münzstätte: Ottawa


Die Münze zeigt auf ihrer Rückseite einen Goldschürfer, der seine Ein-Mann-Goldwaschanlage bedient und Wasser auf das zu waschende Golderz schüttet. Das so gewonne Gold fließt dann im übertragenen Sinne aus der Anlage in Form eines geprägten Maple Leafs. Die Legende lautet CANADA / 2022. Auf der Vorderseite finden wir das nach rechts gewandte Porträt der mittlerweile verstorbenen Königin und die Umschrift ELIZABETH II – D · G · REGINA // 350 DOLLARS; im Feld ist der Feingehalt mit 99999 FINE GOLD – OR PUR angegeben.

Comentários


bottom of page