top of page

Israel: Serie „Landschaften Israels“ – Gamla und die Geier

Im Rahmen der Serie „Landschaften Israels“ emittierte Israel Anfang November 2022 zwei Silber- und eine Goldmünze auf das Gamla-Naturreservat in der Mitte der von Israel annektierten, völkerrechtlich syrischen Golanhöhen und die dortigen Geier. Gamla wurde 2003 zum Naturreservat erklärt. Hier findet sich auch die größte Geierpopulation des Landes. Im Gamla-Reservat bemüht man sich bereits seit Jahren, die Population dieser Geier wieder zu steigern.


1 Neuer Schekel. Silber 925/1000, 14,40 g, 30,00 mm, Aufl.: 1800 in PL.

Künstler: Zvika Roitman; Münzstätte: unbekannt


2 Neue Schekel. Silber 999/1000, 31,10 g, 38,70 mm, Aufl.: 2800 in PP.

Künstler: Zvika Roitman; Münzstätte: unbekannt


10 Neue Schekel. Gold 917/1000, 16,96 g, 30,00 mm, Aufl.: 555 in PP.

Künstler: Zvika Roitman; Münzstätte: unbekannt


Auf der Münzvorderseite sehen wir einen fliegenden Geier vor dem Hintergrund des Gamla-Naturreservats sowie ein kleines Staatswappen und lesen Nominalangabe, Emissionsjahr und Staatsbezeichnung in Hebräisch, Englisch und Arabisch.

Die Rückseite zeigt eine malerische Reservatslandschaft mit dem Geier-Observatorium und zwei kreisenden Geiern am Himmel. Sie nennt die Umschrift GAMLA UND DIE GEIER in Hebräisch, Englisch und Arabisch.

Comments


bottom of page