top of page

Frankreich: „200. Geburtstag von Louis Pasteur“

Im Dezember 2022 emittierte Frankreich eine 10-Euro-Silbermünze auf den 200. Geburtstag des französischen Chemikers und Mikrobiologen Louis Pasteur (1822–1895), der 1854 entdeckte, dass die Gärung von Mikroorganismen hervorgerufen wird und diese durch Erhitzen abgetötet werden. Da Mikroorganismen auch für viel Krankheiten verantwortlich sind, entwickelte er ab 1881 Impfstoffe gegen Geflügelcholera, Schweinerotlauf und Milzbrand, zudem einen Impfstoff gegen die Tollwut.


10 Euro. Silber 333/1000, 17 g, 31 mm. Aufl.: 75.000 in NP,

Künstler: L'atelier de Gravure; Münzstätte: Monnaie de Paris


Die Münzrückseite zeigt im Vordergrund ein Mikroskop und eine Detailansicht von bakteriellen Krankheitserregern und im Hintergrund ein Porträt von Pasteur. Die Münzlegende lautet: LOUIS PASTEUR / 1822 • 1895 / 200 ANS / 2022. Um die Ansicht der Krankheitserreger lesen wir „Guérir parfois, Soulager souvent, Écouter toujours.“ (Heile manchmal, entlaste oft, höre immer zu.)

Auf der Vorderseite sehen wir einen Lorbeerzweig und einen Eichenzweig in Form eines Euro-Symbols mit Wertangabe, das Ganze im Sechseck.

Comments


bottom of page