• Sylvia Karges

Einigkeit in Gold


100 Euro „Einheit“, Gold (999,9/1000), 28 mm, 15,55 g, Stempelglanz, Auflagenhöhe: unbekannt. Bildquelle: BVA, Künstler der Bildseite: Bastian Prillwitz, Berlin, Künstler der Wertseite: André Witting, Berlin, Fotograf: Hans-Joachim Wuthenow, Berlin.

Am 1. Oktober, im Einklang mit dem 30. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung, die am 3. Oktober gefeiert wird, kommt es nun zur Ausgabe der ersten Halbunzen-Goldmünze innerhalb der insgesamt drei Münzen umfassenden Serie „Säulen der Demokratie“. Thema der ersten Ausgabe ist die gescheiterte Revolution von 1848/1849, während der als Höhepunkt die Paulskirchenverfassung verabschiedet wurde, die später als Vorbild für die Weimarer Verfassung von 1919 diente.

Der Künstler Bastian Prillwitz entschied sich in seinen Entwurf nicht nur die Frankfurter Paulskirche als wohl bekanntestes Symbol der Einigkeitsbewegung von 1848 zu präsentieren, sondern diese zudem mit weiteren Szenen jeweils rechts und links zu flankieren. Dies geschieht auf drei Blöcken, auf denen sich die Szenen reliefartig herausentwickeln und die auch chronologisch angelegt sind. So ist links der Paulskirche zweiteilig der Barrikadenkampf abgebildet, eine Abbildung die natürlich auch an die Französische Revolution erinnert: unten eine mit Säcken, Wagenteilen und -rädern u. a. Objekten gebaute Barrikade, darüber die Hände hebenden und Fahne wehenden, männlichen, Barrikadenkämpfer. Rechts der Paulskirchenabbildung sind dann die Teilnehmer der ersten einberufenen Nationalversammlung abgebildet, die ebenso zweigeteilt und männlich dargestellt sind: auf zwei Ebenen bzw. Rängen stehen jeweils drei in Fracks gekleidete männliche Figuren, deren Darstellung durch eine mit einem ionischen Kapitell geschmückte Säule oben links optisch abgeschlossen wird, die an die griechische bzw. attische Demokratie erinnert, die ja als Grundlage der heutigen Demokratie gilt und in deren Entwicklungslinie für Deutschland eben auch die Revolution von 1848/1849 gezählt wird. Oberhalb der drei Reliefplatten ist eine freie Fläche ersichtlich. Die singuläre Aufschrift EINIGKEIT befindet sich in der sonst ebenfalls freigehaltenen Fläche des Abschnitts.

Die Wertseite der 100-Euro-Goldmünze zeigt mittig den Bundesadler, umgeben von der randläufigen Aufschrift BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND, jeweils rechts und links von 6 Sternen eingeschlossen. Unten findet sich auf drei Zeilen das Nominal 100 EURO, das Münzzeichen, hier F, und das Jahr der Ausgabe: 2020. Der Entwurf, der sich auch auf den anderen noch auszugebenen Münzen dieser Reihe befinden wird, stammt von Künstler André Witting. Der Münzrand ist geriffelt.

#SäulenDerDemokratie #Einigkeit #Münze #Gold #Halbunze #NeueSerie #Paulskirche #Nationalversammlung #Barrikadenkampf #IonischeSäule #AttischeDemokratie #BastianPrillwitz #AndreWitting