top of page

Cookinseln: Numismatische Ikonen – Pegasos


250 Dollars, 2022, 9999er Gold, 1 Unze, ca. 30 mm, Antique finish, Auflage: 199 Stück, spezielle Technik: smartminting® (Ultra High Relief), B. H. Mayer’s Kunstprägeanstalt, München. [Bildquelle: CIT Coin Invest AG]

Weiteres Nominal:

5 Dollars, 2022, 999er Silber, 1 Unze, ca. 33 mm, Antique finish, Auflage: 999 Stück, spezielle Technik: smartminting® (Ultra High Relief), B. H. Mayer’s Kunstprägeanstalt, München


Der Pegasos gehört zu den häufigsten Tieren, die auf griechischen Münzen dargestellt sind. Das hat einen guten Grund: Der Pegasos war das Motiv der Münzen von Korinth. Und Korinth, gelegen am nach ihr benannten Isthmus von Korinth, war eine Handelsstadt, die zahlreiche Kolonien gründete. Alle Kolonien von Korinth übernahmen die Währung ihrer Mutterstadt: Den Stater mit dem Pegasos. Um zu kennzeichnen, woher ein „Korinther“ Stater kam, setzten die Kolonien die Anfangsbuchstaben ihres Stadtnamens auf die Vorderseite, und zwar unter den Pegasos. Es ist also gute, alte griechische Tradition, wenn die Designer von CIT die ausgebende Nation mit CI für Cook Islands abkürzen und diese Inschrift unter den Pegasos setzen.

Der Pegasos war für Korinth so wichtig, weil sich die Korinther erzählten, die Zähmung des Pegasos habe in Korinth stattgefunden. Der korinthische Held Bellerophon warf mit Hilfe der Göttin Athena dem geflügelten Hengst Pegasos ein Zaumzeug über, um ihn reiten zu können. So trug ihn der Pegasos durch die Lüfte, als Bellerophon gegen die Chimaira kämpfte.

Rückseite der 5-Dollars-Münze. [Bildquelle: CIT Coin Invest AG]

Inspiriert von den griechischen Münzen hat CIT mit „Pegasos“ eine Münze entwickelt, die die griechische Bilderwelt mit modernster Technik neu interpretiert. Die antiken Stempelschneider wären fasziniert gewesen von der lebensnahen Darstellung des zum Flug abhebenden Pferdes. Zum ersten Mal gibt es diese neue Ausgabe in der Serie „Numismatic Icons“ nicht nur in Silber, sondern auch in Gold. Dafür kombiniert CIT zum ersten Mal das Material Gold und die Prägetechnik smartminting® mit einem aufwändigen Antique Finish. Das Ergebnis sind Münzen, wie sie selbst die alten Griechen nicht schöner hätten herstellen können.


Die Wertseite dieses Münztyps zeigt das Porträt von Königin Elizabeth II. von Ian Rank-Broadley (Initialen IRB). Darum befinden sich der Name der Herrscherin und der ausgebenden Nation sowie das Nominal.


Weitere Informationen zur Münze finden Sie hier:

Verzichten Sie nicht darauf, sich diesen Film anzusehen, um alle drei Dimensionen dieser Münze zu begreifen:

Comments


bottom of page