• Helmut Kahnt

Baiocco


3 Baiocchi, 38 mm, 25 g, 1849. Bildquelle: Wikimedia, Carlomorino.

(Plural Baiocchi): Seit Mitte des 15. Jh. Bezeichnung für den päpstlichen silbernen Bolognino.

Der Baiocco, seit 1726 in Kupfer ausgebracht, wurde bis 1870 geprägt.


1 Kupfer-Baiocco = 100 Baiocchi = 1 Scudo.

aus „Das große Münzlexikon“