• Helmut Kahnt

Ancile

Aktualisiert: März 4


Illustration eines Anciles aus dem Nordisk Familjebok. Bildquelle: http://runeberg.org/nfba/0522.html.

Aus drei Teilen bestehender antiker Schild (ein Ovalschild mit zwei Rundschilden), nach römischer Sage zur Zeit des Königs Numa vom Himmel gefallen. Um den heiligen Schild zu schützen, an dessen Besitz Roms Macht geknüpft war, ließ Numa elf gleiche anfertigen und durch das Kollegium der Salier bewachen. Zwei Ancilia erschienen z. B. auf der Rückseite eines zwischen 140 und 144 ausgeprägten As des Kaisers Antoninus Pius (138-161) mit der Beischrift ANCILIA.


aus "Das große Münzlexikon