• Helmut Kahnt

AE 1 …


Roman Imperial Coinage (RIC), Bd. 10, London 1994 (Spink reprint 2018).

In Zitierwerken (z. B. im RIC) und im Münzhandel verwendete Einordnung spätrömischer Bronzemünzen nach ihren Durchmessern.

Diese Methode ist insofern korrekter, weil für diese Münzen die zeitgenössischen Münznamen nicht gesichert sind.

AE 1 = Durchmessern von über 22 mm

AE 2 = Durchmessern von 18 bis 22 mm

AE 3 = Durchmessern zwischen 11 und 17 mm

AE 4 = Durchmessern unter 11 mm

aus "Das große Münzlexikon“ ​