• Admin

Schweiz gibt neue 1000-Franken-Banknote aus


Die neue 1000-Franken-Note der Schweiz, die ab 13. März 2019 ausgegeben wird

Foto: Schweizerische Nationalbank

Während im EU-Raum die Ausgabe der 500-Euro-Noten am 26. April 2019 endgültig eingestellt wird, weil man dadurch glaubt, kriminelle Machenschaften im Zahlungsverkehr effektiver bekämpfen zu können (und weil man die Bürger auch gerne besser kontrollieren will), geht man in der Schweiz einen anderen Weg. Die Schweizer Nationalbank teilt mit:

„Die neue 1000-Franken-Note liegt vor. Sie ist nach der 50-Franken-Note, der 20-Franken-Note, der 10-Franken-Note und der 200-Franken-Note die fünfte der sechs Stückelungen der neuen Banknotenserie, welche die Schweizerische Nationalbank zwischen 2016 und 2019 gestaffelt herausgibt. Die Noten der 8. Banknotenserie behalten bis auf Weiteres ihre Gültigkeit.

Mehr als 20 Jahre sind seit der letzten Emission vergangen – in dieser Zeit erfolgte technologisch ein Quantensprung. Es braucht daher neue Noten, um den hohen Sicherheitsstandard der Banknoten auch weiterhin aufrechtzuerhalten und das Publikum vor Fälschungen zu schützen. Mit der neuen Banknotenserie erhält die Schweiz Banknoten, die moderner und noch sicherer sind.

Bei der Gestaltung der neuen Banknotenserie geht die Schweizerische Nationalbank neue Wege – abgebildet werden keine Persönlichkeiten mehr. Jede Note stellt vielmehr eine für die Schweiz typische Seite vor, die gestalterisch jeweils durch ein Hauptelement repräsentiert wird. Jede Seite wird durch eine Handlung, einen Ort in der Schweiz und weitere grafische Elemente illustriert. Das Thema der neuen Banknotenserie lautet denn auch ,Die vielseitige Schweiz‘.“

#Schweiz #Franken