• Admin

Lange Nacht der Museen


Die „Lange Nacht der Museen“ ist eine Einrichtung, die seit ihrem Start 1997 in Berlin immer mehr Zuspruch findet. Nicht nur, dass man auch mal außerhalb der normalen Öffnungszeiten ins Museum kommt, es reicht in der Regel ein Ticket in einer ganzen Stadt, die Museen bieten oft zusätzlich Sonderveranstaltungen, außerdem öffentlichen Nahverkehr, der die Veranstaltungsorte verbindet.

Die Termine sind nicht bundeseinheitlich, aber es geht im August wieder los. Bitte informieren Sie sich über die Veranstaltungen in Ihrer Nähe. In der Hauptstadt gibt es die nächste „Lange Nacht der Museen“ am 25. August 2018, die Werbung verspricht: 80 Museen – 800 Events – 1 Ticket.

Das Bode-Museum z.B. weist im Hinweis auf die „Lange Nacht der Museen“ ausdrücklich auf „wertvolle Münzen“ hin, die es zu sehen gibt.

Und im Deutschen Historischen Museum ist gerade noch die Ausstellung „Sparen. Geschichte einer deutschen Tugend“ zu sehen (bis 26.8.), über die in diesem Blog schon ausführlich berichtet wurde.

Plakat 1953 für die Stadtsparkasse „Wenigstens ein Notgroschen!“ © Deutsches Historisches Museum

#Deutschland