top of page

Vatikan: 300. Todestag von Papst Clemens XI.


50 €, Gold 916,67/1.000, 15 g, 28 mm, Auflage: 1.000 in PP. [Bildquelle: IPZS]

Künstlerin: Antonella Napolione; Stempelschneiderin: Maria Angela Cassol; Münzstätte: IPZS, Rom


Ende Oktober 2021 emittierte der Vatikan eine 50-€-Goldmünze auf den 300. Todestag von Papst Clemens XI. Dieser Papst, der der Adelsfamilie Albani entstammte, hieß eigentlich Giovanni Francesco Albani und wurde 1649 in Urbino geboren. Zum Papst wurde er allerdings erst ein halbes Jahrhundert später, genauer gesagt im Jahre 1700 im Alter von 51 gwählt. Da er überaus gebildet und ein großer Kunstliebhaber war, widmete er sich vornehmlich der Kulturpolitik. Hiervon profitierten vor allem Urbino und Rom außerordentlich. Im Jahre 1708 erklärte er das Fest der unbefleckten Empfängnis Mariens mit der päpstlichen Bulle „Comissi nobis“ zu einem international gefeierten Fest. Clemens XI. verstarb 1721 in Urbino im Alter von 71 Jahren.

Die Münzvorderseite zeigt die päpstliche Büste im Segensgestus darunter das Wappen der Adelsfamilie Albani, das von zwei Putti gehalten wird und nennt die Legende CLEMENS XI P.M. 1700·1721 / CITTA´ DEL VATICANO / 50 – EURO. Auf der Rückseite sehen wir das päpstliche Wappen des heute amtierenden Papstes und lesen FRANCISCVS – P.M. ANNO IX / MMXXI.

Commenti


bottom of page