top of page
  • Admin

USA: Serie Presidential Silver Medals – Ulysses S. Grant

Im Rahmen der Serie „Presidential Silver Medals“ emittierte die USA am 2. Oktober 2023 eine mattierte Silbermedaille ohne Jahr auf US-Präsident Ulysses S. Grant. Diese Medaille ist die 18. der Serie. Ulysses Simpson Grant war der kommandierende General, der die Unionstruppen im amerikanischen Bürgerkrieg zum Sieg führte. Er war auch jener, der die Kapitulation der Südstaatenarmee unter General Robert E. Lee bei Appomattox Court House in Virginia am 9. April 1865 entgegennahm. Nach Kriegsende wurde er von Präsident Andrew Johnson zum Kriegsminister ernannt. 1868 kandidierte Grant allerdings gegen Johnson und wurde zum US-Präsidenten gewählt. Er absolvierte zwei Amtszeiten (1869–1873 und 1873–1877). Ulysses Simpson Grant verstarb 1885 im Alter von 63 Jahren in Mount MacGregor, New York.



Die Vorderseite der Medaille zeigt eine nach rechts gewandte Büste des US-Präsidenten und nennt die Umschrift "ULYSSES – S. GRANT". Auf der Rückseite sehen wir einen Lorbeerkranz und lesen innerhalb desselben "INAUGURATED FIRST TERM MARCH 4, 1869 / SECOND TERM MARCH 4, 1873" und außerhalb des Kranzes "PRESIDENT OF THE UNITED STATES".

Übrigens, die Porträtbüste dieser Medaille geht auf ein Original von William & Charles Barber zurück, wie die Signatur "W&C BARBER" unter dem Halsabschnitt von Präsident Grant beweist. Der in England geborene William Barber (1807–1879) wanderte 1852 in die USA aus und wurde 1869 Chef-Graveur der US-Mint in Philadelphia. Noch im selben Jahr nahm er seinen Sohn Charles Barber (1840–1917) als Lehrling zu sich. Nach dem Tod des Vaters, zehn Jahre später, wurde Charles Barber der 6. Chef-Graveur der US-Mint und behielt dieses Amt bis zu seinem Tod 1917. Die hier gezeigte Porträtbüste Grants muss folglich irgendwann zwischen 1869 und 1879 entstanden sein, da beide Künstler (Vater und Sohn) die Büste als Gemeinschaftswerk signierten.


Michael Kurt Sonntag

Comments


bottom of page