top of page

Serie „Das 2. Vatikanische Konzil“ – Nostra Aetate

Am 20. Juni 2023 setzte der Vatikan die Goldmünzenserie „Das 2. Vatikanische Konzil“ mit der Emission einer 100-€-Goldmünze fort. Die diesjährige Ausgabe ist der Erklärung des Konzils „Nostra Aetate“ (In unserer Zeit) gewidmet. Dieses 1965 veröffentlichte Dokument drückt die Offenheit der Katholischen Kirche gegenüber anderen Religionen aus und bestätigt, dass die gesamte Menschheit ausnahmslos von Gott abstammt.


100 Euro. Gold 916,67/1000, 30,00 g, 35,00 mm. Aufl.: 799 in PP.

Künstlerin: Luigi Oldani; Stempelschneider: Marta Bonifacio; Münzstätte: Rom.


Die Münzrückseite zeigt den Zenturio Cornelius (den ersten Römer, der zum Christentum konvertierte) und den Fischer Simon Petrus (den Apostel Petrus), die einander begrüßen. Im Hintergrund erkennt man diverse Tiere in einem großen Beutel stehend, der wiederum von der Hand Gottes gehalten wird. Diese Tiere sollen nach Gottes Gebot gegessen werden, doch Petrus widersetzt sich, da er solche Nahrung als profan und unrein betrachtet, woraufhin Gott erklärt, dass alles, was er rein gemacht habe, nicht profan oder unrein sei. Danach versteht Petrus, dass es für Gott keine Voreingenommenheit gibt und dass auch das, was andere Völker essen, rein ist, wenn diejenigen gottesfürchtig leben und rechtschaffen sind. Die Münzlegende lautet: CITTA` DEL VATICANO / NOSTRA AETATE / 100 EURO. Auf der Vorderseite erscheinen das päpstliche Wappen und die Umschrift FRANCISCVS PP. A.XI MMXXIII. Die Randschrift lautet MISERANDO ATQUE ELIGENDO (Aus Barmherzigkeit gewählt) + MMXXIII

Comments


bottom of page