top of page

Polen: XVI. Internationaler Numismatischer Kongress 2022 in Warschau

Auf den XVI. Internationalen Numismatischen Kongress, der dieses Jahr in Warschau vom 11. bis 16. September stattfand, emittierte die Polnische Nationalbank am 6. September 2022 eine 50-Złoty-Silbermünze in Hochrelief. Organisiert wurde der diesjährige Kongress von der Universität Warschau, der Leitung des Königsschlosses in Warschau, dem Nationalmuseum in Warschau, dem Nationalmuseum in Krakau, der Polnischen Nationalbank und der Polnischen Numismatischen Gesellschaft.


50 Złoty. Silber 999/1000, 93,30 g, 50 mm. Auflage: max. 6000 in Stgl. in Hochreflief,

Künstlerin: Dominika Karpińska-Kopiek; Münzstätte: Warschau.


Die über 93 g schwere Feinsilbermünze zeigt auf ihrer Rückseite das Porträt von Joachim Lelewel (1786–1861) vor einem von ihm teilweise verdeckten stilisierten Globus voller stilisierter Münzen und nennt die Aufschrift XVI. INTERNATIONALER NUMISMATISCHER KONGRESS in polnischer Sprache. Lelewel war ein ausgezeichneter Historiker, ein großer Patriot, ein weltberühmter und geschätzer Numismatiker und einer der herausragendsten Polen des 19. Jahrhunderts – so die Polnische Nationalbank.

Auf der Vorderseite sehen wir Abbildungen historischer Münzen: den Taler von König Ladislaus IV., den Tympf von Johann Kaismir von 1663, den Groschen von Kasimir dem Großen, das Sechs-Groschen-Stück von Johann III. Sobieski und den Denar von Boleslaw Chrobry, dessen Münzbild auch als Vorlage des Kongress-Logos diente. Die Münze nennt zudem die Staatsbezeichnung, den Nominalwert und das Emissionsjahr.

Comments


bottom of page