• SK

Luxemburgs Pavillon bei der EXPO in Dubai


Luxemburg, 2,50 EUR, „Pavillon Luxemburg auf der EXPO Dubai“, Bimetall (Ag 925 fein und Nordisches Gold), 36,2 mm x 36,2 mm, Auflagenhöhe: 2.500 Exemplare in PP, Münze Warschau (Polen).

Die Weltausstellung EXPO, die unter dem Motto „Köpfe verbinden – die Zukunft schaffen“ vom 20.10.2020 bis zum 03.04.2020 geplant ist, findet in der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate statt. Luxemburg, das dort mit einem Pavillon mitgestalten wird, bekundet dieses auf einer Bimetall-Gedenkmünze zu EUR 2,50. Ausgabe ist laut Planung November 2020. Am 21. April 2020 wird von den Organisatoren in einer virtuellen Konferenz diskutiert werden, ob eine Verschiebung der EXPO in Dubai um ein Jahr aufgrund der derzeitigen weltweiten Corona-Pandemie vorgenommen werden wird.


Auf der Vorderseite der quadratisch-geschwungenen Münze findet sich, wie etwa auch auf den 2-Euro-Münzen Luxemburgs, das nach rechts blickende Portrait des Großherzogs Henri von Nassau. Auf der Münzrückseite ist der geplante Pavillon Luxemburgs auf der Messe angedeutet: ein sogenanntes „Möbiusband“ oder auch „Möbiusschleife“. Das „Moebiusband“ ist eine Fläche, die nur eine Kante und eine Seite hat. Eine Unterscheidung zwischen oben und unten oder zwischen innen und außen ist nicht möglich, was auch als „nicht-orientierbare Fläche“ in der Mathematik bezeichnet wird. Beschrieben wurde es 1858 unabhängig voneinander vom Göttinger Physiker Johann Benedict Listing und dem Leipziger Mathematiker und Astronomen August Ferdinand Moebius. Darstellerisch hat beispielsweise der berühmte niederländische Künstler M. C. Escher die Unendlichkeit dieser Schleifen zum Thema gemacht.


#Luxemburg #Gedenkmünze #Bimetall #EXPO #Dubai #Moebiusband #Moebiusschleife