• Sylvia Karges

Italien gedenkt 150 Jahre Hauptstadt Rom


Italien, 2 Euro „150 Jahre Hauptstadt Rom“, 25,75 mm, 8,5 g, Auflagenhöhe: 3.000.000 (7.000 Exemplare in PP, 12.000 in Stempelglanz, 10.000 Exemplare in Münzrollen (je 25 Münzen in Stempelglanz) und 1.500 Exemplare in PP in 10-teiligen Kursmünzensets). [Bildquelle: Instituto Poliografico e Zecca dello Stato].

Vor wenigen Tagen verausgabte das Instituto Poliografico e Zecca dello Stato die erste Münze des Jahres 2021: eine 2-Euro-Sonderprägung auf 150 Jahre Rom als italienische Hauptstadt. Am 3. Februar 1871 unterzeichnete Viktor Emanuel II. ein entsprechendes Gesetz. Auf der nationalen Seite der bimetallischen Prägung findet sich der Kopf der Stadtgöttin Roma, der sich an der von Angelo Zanelli kreierten Skulptur der Roma orientiert, die einen Teil des „Monumento Nazionale a Vittorio Emanuele II.“, auch Vittoriano genannt, bildet, das die italienische Nation und dessen Einheit symbolisiert. Roma befindet sich innerhalb dieses Ensembles unter bzw. vor der monumentalen Reiterskulptur Königs Victor Emmanuels II. und thront über das später hinzugefügte Denkmal für den unbekannten Soldaten des „Altare della Patria“.


Denkmal für den unbekannten Soldaten, mit ewiger Flamme, mit Statue der Göttin Rom und Ehrengarde. Auf dem Altare della Patria in der Anlage von Vittoriano in Rom, Italien. [Bildquelle: Wikimedia, Codice1000.en].

Die randläufige Legende lautet ROMA CAPITALE 1871-2021. Links befindet sich das Monogramm RI, das Akronym für die Italienischen Republik und darunter das Münzzeichen R für die Münzstätte in Rom. Schließlich ist unter dem Halsabschnitt die Künstlersignatur UP zu finden, die Initialen der Designerin Uliana Pernazza. Auf dem die Pille umgebenen Rand finden sich die zwölf Europäischen Sterne.



#Italien #ZweiEuro #Sonderprägung #Rom #Hauptstadt #Jubiläum #DeaRoma #Göttin #Roma #Einheit #Vittoriano #AltareDellaPatria #DenkmalFürDenUnbekanntenSoldaten #Bimetall

© Copyright 2018 Battenberg Gietl Verlag