top of page

Vortrag: „KUNST IM GRIFF. Einblicke in die Entstehung eines etwas anderen Kunstmedaillenbuches"

Im Zuge der Veranstaltungsreihe „Numismatik vernetzt“ wird am 12. Mai 2022, zwischen 18 Uhr und ca. 19:30 Uhr, ein Vortrag über das Internet übertragen. Als Veranstalter fungiert die Numismatische Kommission der Länder in der Bundesrepublik Deutschland in Zusammenarbeit mit der Deutschen Numismatischen Gesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Medaillenkunst.

Der Titel des von Almuth Lohmann Zell (Halle a. d. Saale) und Maya Graber (Geschinen/Schweiz) zu haltenden Vortrages lautet:


KUNST IM GRIFF. Einblicke in die Entstehung eines etwas anderen Kunstmedaillenbuches


Dabei werden die beiden Referenten nach eigener Zusammenfassung auf Folgendes eingehen:


„KUNST IM GRIFF ist ein Werkbuch für Kunstmedaillenfreunde und Menschen, die es werden wollen. Eine Projektgruppe hat seit 2019 an dieser Idee gearbeitet und sich die Fragen gestellt: Wie können wir vermitteln, was Kunstmedaillen sind und können? Wie können wir Menschen neugierig darauf machen? Es sollte ein Buch werden, das nicht nur Medaillensammler:innen einlädt, sondern eine Einladung ist an alle, den Facettenreichtum von Kunstmedaillen bildreich zu entdecken. Nach drei Jahren intensiver Auseinandersetzung liegt KUNST IM GRIFF nun vor: ein Buch, das Lesende mit auf die Reise nimmt, um unsere handgroßen Kleinode zu entdecken. Die Vortragenden, beide Bildhauerinnen und Medailleurinnen aus der halleschen Schule, erzählen im Wechsel über die Entstehung und den Inhalt des Buches, das nur in kollegialer Zusammenarbeit Vieler realisiert werden konnte.“


Die Teilnahme erfolgt über das Webex-Konto von Prof. Dr. Bernhard Weisser, Direktor des Berliner Münzkabinetts. Eine Registrierung ist nicht nötig. Es muss lediglich folgender Link aufgerufen werden: https://spk-berlin.webex.com/meet/b.weisser.

bottom of page