top of page

Frankreich: „Olympische Spiele“ – Versailles, Louvre, Invalidendom/Hotel National des Invalides

Im Rahmen der Serie „XXXIII. Olympiade 2024 in Paris“ emittierte Frankreich im Juli 2023 drei Silber- und vier Goldmünzen auf das architektonische Erbe des Landes: auf das Schloss Versailles, das Louvre Museum, den Invalidendom und das vorgelagerte Hotel National des Invalides.


Schloss Versailles

10 Euro. Silber 999/1000, 22,20 g, 37,00 mm. Aufl.: 3000 in PP,

50 Euro.Gold 999,9/1000, 7,78 g, 22,00 mm. Aufl.: 1500 in PP,

200 Euro. Gold 999,9/1000, 31,104 g, 37,00 mm. Aufl.: 1000 in PP,

Louvre Museum und Invalidendom/Hotel National des Invalides:

2x 10 Euro. Silber 999/1000, 22,20 g, 37,00 mm. Aufl.: je 3000 in PP,

2x 50 Euro. Gold 999,9/1000, 7,78 g, 22,00 mm. Aufl.: je 1500 in PP,

Künstler: L'atelier de Gravure; Münzstätte: Paris


Die Vorderseiten sind motivgleich und zeigen die Stadt Paris von oben mit dem Eifelturm, der die Seine und die Stadt überragt. Zudem erscheint das Logo der XXXIII. Olympiade 2024 in Paris, das Staatskürzel RF sowie der jeweilige Nominalwert. Auf den Rückseiten der Münzen sehen wir die Fassade des Schlosses von Versailles bzw. die Nike von Samothrake bzw. den Invalidendom und die Fassade des „Hotel National des Invalides“. Die Münzlegenden nennen den Prägeanlass und das jeweils gezeigte architektonische Objekt.

Commentaires


bottom of page