top of page

Estland: 150. Geburtstag von Konteradmiral Johan Pitka (1872-1944)


15 €, Silber 925/1000, teilweise farbig, 28,28 g, 38,61 mm, Auflage: 3000 in PP. [Bildquelle: Estnische Nationalbank]

Künstler: Tiiu Prisko und Mati Veermets; Münzstätte: Lithuanian Mint


Am 19. Februar 2022 emittierte Estland eine 15-€-Silbermünze auf den 150. Geburtstag von Konteradmiral Johan Pitka. Dieser wurde am 19. Februar 1872 in Järvamaa geboren. Als junger Mann fuhr er zur See, studierte und wurde Kapitän für Tiefsee-Schiffe. Während des estnischen Unabhängigkeitskrieges gründete er das Verteidigungsbündnis, den Grenzschutz und die estnische Marine, deren Verbände er als Konteradmiral leitete. Damit spielte er eine Schlüsselrolle im estnischen Unabhängigkeitskrieg. Ein paar Jahre nach dem Ersten Weltkrieg lebte er in Kanada, kehrte etwas später aber wieder nach Estland zurück. 1940, als Estland seine Unabhängigkeit verlor, floh er nach Finnland, wo er schon bald die Befreiung Estlands von den sowjetischen Besatzern vorbereitete. Da er den Sowjets entkommen war, verhafteten diese seine drei Söhne, sperrten sie in ein sibirisches Gefangenenlager und exekutierten sie schließlich 1942. 1944 kehrte Pitka nach Estland zurück, um einen neuen Unabhängigkeitskrieg gegen die Sowjets zu starten. Pitkas Einheiten setzten sich den Panzern der Roten Armee vor Tallinn auch zur Wehr, aber konnten der Übermacht nicht lange Stand halten. Johan Pitka verstarb 1944 unter bislang ungeklärten Umständen.

Die Münze zeigt auf ihrer Rückseite ein Frontalporträt des Konteradmirals sowie das Fragment einer blau-schwarz-weißen Nationalfahne und nennt die Legende JOHAN PITKA / 1872–1944 / 15 €. Auf der Vorderseite sehen wir das Staatswappen und lesen EESTI VABARIIK / 2022.

Comments


bottom of page