• SK

Die Initiative Numismatik in Hannover

Aktualisiert: Mai 28


Entwurf: Dipl.Des. Werner Pollak, Hannover

Die fünf in Hannover ansässigen Institutionen münz- und geldgeschichtlicher Forschungen haben sich in einem Verband zusammengeschlossen, um ihre zukünftigen Aktivitäten zu bündeln und somit den Standort Hannover zu stärken. Eine Website dieses Zusammenschlusses existiert bereits, Veranstaltungen sind zurzeit aufgrund der Coronakrise aber noch nicht bzw. nur sehr beschränkt möglich.


Wie auf der Website zu lesen ist, bildet Hannover „mit fünf Institutionen einen Hotspot für münz- und geldgeschichtliche Forschungen in Deutschland. In den öffentlichen Sammlungen werden weit mehr als 150.000 Münzen und Medaillen sowie numismatische Objekte aufbewahrt. Hinzu kommen etwa 15.000 Fundmünzen aus ganz Niedersachsen. Die Numismatische Gesellschaft zu Hannover e.V. bietet darüber hinaus ein vielfältiges Programm an interessanten Vortragsveranstaltungen und Gelegenheiten zum münzkundlichen Austausch.“


Die beteiligten Institutionen der Initiative Numismatik in Hannover und deren Vertreterinnen und Vertreter sind die Fundmünzbearbeitung des Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege Hannover (Ulrich Werz), die Münzsammlung des Historischen Museum in Hannover und die Münzsammlung des Museum August Kestner (Simone Vogt), das Münzkabinett des Landesmuseum Hannover – Das WeltenMuseum (Sebastian Steinbach) und die Numismatische Gesellschaft zu Hannover e.V. (Dirk Wilhelmy).


Freuen wir uns auf baldige geballte Informationen rund um die Numismatik in Hannover!


#NumismatikInHannover #Hannover #Zusammenschluss #FundmünzenbearbeitungNiedersächsischesLandesamtfürDenkmalpflege #WeltenMuseum #MAK #HistorischesMuseumHannover #NumismatischeGesellschaftHannover