top of page
  • -

Auktion 79 bei Varesi Numismatica am 10. Mai 2022

Varesi Numismatica in Pavia (Lombardei) ist seit 1967 im numismatischen Bereich tätig.

Im Jahr 1984 wurde die traditionelle Kauf- und Verkaufstätigkeit um die des Auktionshauses erweitert. So kann nun bereits ein Blick auf die Auktion 79, die am 10. Mai 2022 stattfinden wird, geworfen werden.


Varesi Numismatica ist kompetent in allen Bereichen der Numismatik tätig, besonders große Beachtung finden die umfangreichen Auktionen zu mittelalterlichen und neuzeitlichen Münzen und Medaillen aus Italien, wo immer wieder bedeutende Sammlungen angeboten werden.


Aus der aktuellen Auktion sind besonders zu benennen:

– Collezione Roseto: Münzen von Victor Emanuel III. in Spitzenerhaltungen (Nr. 454–510)

– Münzen des Hauses Savoyen (Nr. 511–614)

– Collezione “BEPI”: Münzen Venedigs (mit Randgebieten) (Nr. 734–920)


Daneben werden auch noch schöne und interessante Stücke aus aller Welt angeboten.


Nr. 71: Brindisi, Friedrich II. (1197–1250), Augustalis, 5,25 g

Gold. Belorbeerte Büste des Kaisers; Rs.: Adler mit ausgebreiteten Schwingen. MIR 266.

Kowalski schlägt als Prägeort Brindisi vor. RR, außergewöhnlich gute Erhaltung, nahezu Stempelglanz

Taxe: 12.000 Euro


Nr. 80: Como, Stadt, im Namen Friedrichs II. (XII-XIV Jh.) Grosso zu 6 Denari Imperiali.

Gekrönte Büste mit Zepter und Blume; Rs: Adler mit ausgebreiteten Flügeln. MIR 263, Bellesia 25,

Ag, 2,02 g, RRRRR. Wunderschönes Exemplar mit Patina;

Bellesia hat im Museo Nazionale Romano nur 1 Exemplar gelistet, und zwar von geringerer

Qualität als das hier angebotene.

Taxe: 10.000 Euro


Nr. 127: Genua, 3. Phase der zweijährlichen Dogen (1637–1797), 5 Doppie 1643, 32,20 g, Gold. Madonna auf Wolken mit Zepter und Kind; Rs.: Kreuz mit je einem Stern in den Winkeln. MIR 257/7, Lun. 263, RRR, ganz außergewöhnliche schöne und regelmäßig geprägte Münze in allerbester Erhaltung

Taxe: 20.000 Euro


Nr. 188: Messina, Karl I. von Anjou (1266–1285), Reale d’oro.

Gekrönte Büste, dahinter Lilie; Rs.: Wappen. MIR 143/1, MEC 14, Kowalski 151, 5,25 g, Gold. RRR, fast Stempelglanz

Taxe: 15.000 Euro


Nr. 458: Italien, 100 Lire 1903, „Savoyischer Adler“, Rom. MIR 1114a, Cudazzo 1227a, Pagani 638, 32,25 g, Gold. RR • Minimale Kontaktspuren, aber von bemerkenswerter Erhaltung, mit Spiegelflächen

Taxe: 15.000 Euro


Nr. 516: Karl Emanuel III. (1730–1773), halber sardischer Carlino zu 2,5 Doppie 1770, Turin. Cudazzo 1065c, MIR 955c, 7,98 g, Gold. RR, vorzüglich

Taxe: 6.000 Euro


Nr. 836: Venedig, Alvise III. Mocenigo (1722–1732), Osella di Murano

1723, A. III, Paolucci 539, 9,50 g, Sislber. RRR • Ex Numismatica

Ranieri 4, Nr. 1828. Gestopftes Loch, sonst vorzüglich Taxe: 900 Euro



Für Informationen und Kataloganforderungen:

Varesi s.r.l.

Viale Montegrappa 3

I - 27100 Pavia

Tel. +39.0382.570685

Comentários


bottom of page