• Admin

Griechenland: Poseidon-Tempel auf Kap Sounion


An der südlichsten Spitze von Attika, knapp 70 Kilometer von Athen entfernt, stehen auf einem hohen Vorgebirge die beeindruckenden Reste eines Tempels für den Meeresgott Poseidon aus dem 5. Jahrhundert v. Chr.

In der griechischen Sagenwelt spielt Kap Sounion eine bedeutende Rolle. Hier soll König Ägeus nach dem Schiff Ausschau gehalten haben, das seinen Sohn Theseus von dessen Fahrt nach Kreta zurückbringen sollte, wo er den schrecklichen Minotaurus bekämpfen wollte. Theseus konnte das Ungeheuer Minotaurus tatsächlich besiegen und segelte rasch Richtung Athen zurück, vergaß aber, das Erkennungszeichen für den Sieg zu hissen, so dass sein Vater vermutete, sein Sohn sei tot. König Ägeus stürzte sich daraufhin ins Meer, das seitdem seinen Namen trägt – Agäisches Meer. Theseus aber vollbrachte weitere Heldentaten und führte Athen an die Spitze der griechischen Staaten.

Nun emittierte Griechenland in der Serie „Kulturelles Erbe“ eine 50-Euro-Minigoldmünze auf den Meeresgott Poseidon und seinen Tempel auf Kap Sounion.

Griechenland, 50 Euro „Sounion“, 999,9er Gold, 1 g, 14 mm Durchmesser, 1500 Ex. in PP

Kap Sounion mit dem Poseidon-Tempel. Foto Wikipedia, Adam Carr