• Admin

Buchvorstellung: Information für Papiergeld- & Wertpapiersammler


Deutsche Geldschein- und Wertpapiersammler (Hrsg.): Information für Papiergeld- & Wertpapiersammler, Heft 2018-1. Berlin 2018. 44 S., durchgehend farbige Abbildungen, 21 x 29,7 cm, Rückstichbroschur, 6,90 Euro (für Vereinsmitglieder kostenlos).

Jährlich gibt der Verein Deutsche Geldschein- und Wertpapiersammler e.V. (DGW) zwei Informationshefte heraus, die für Vereinsmitglieder kostenlos sind, aber darüber hinaus auch von Sammlern und Interessenten bezogen werden können.

Das erste Heft 2018 enthält einen Beitrag von Frank Scholz zum Vortrag und den Vortrag von Hans-Volkmar Gaitzsch selbst zum Thema „Das Geld des Che – Che und das Geld“. Die Grundidee ist, den Lebensweg von Ernesto „Che“ Guevara anhand von Banknoten begleitend darzustellen.

Weiter berichtet Rainer Geike in dem Heft über den Schrift-Wechsel auf usbekischen Banknoten. Jürgen Morgenstern gibt einen kurzen Überblick über die Notgeldausgaben der thüringischen Stadt Sonneberg und auch Jochen Vogel beschäftigt sich mit Sonneberg und stellt eine bislang nicht bekannte Ausgabe historischer Wertpapiere vor. Mit dem Notgeld von Outscheid (Utscheid) beschäftigt sich ein Artikel von Eckehard Gottwald. Götter und Mythen der Antike auf Geldscheinen und Wertpapieren ist das Thema von Matthias Tronjeck und Thomas Kraus berichtet über Lagergeld des Kriegsgefangenen-Lagers Britz.

Neben den genannten Beiträgen findet man noch weitere Artikel rund ums Geld in dem neuen Heft.

DGW-Mitglieder haben das neue Heft sofort nach Erscheinen kostenlos erhalten. Alle Nichtmitglieder können es über folgenden Kontakt bestellen: Deutsche Geldschein- und Wertpapiersammler e.V., c/o Jürgen Morgenstern, Pöhlbergstraße 30, 12685 Berlin, Tel. 0173/2332393, Internet: www.dgwev.de, E-mail: info@dgwev.de.