• Admin

200 Jahre Universität Gent


Vor 200 Jahren wurde die staatliche Univesität Gent, früher Rijksuniversiteit Gent, gegründet. Aus diesem Anlass emittierte Belgien ein 2-Euro-Gedenkmünze, die das Logo der Universität auf der Bildseite zeigt. Die Universität wurde 1817 von König Willem I. gegründet um eine neue intellektuelle Entwicklung im Süden des Vereinigten Königreichs der Niederlande, des späteren Belgien, wo es im Gegensatz zum Norden noch keine Universität gab, zu fördern. Diese Politik führte auch zur Gründung der Universität Lüttich und der Reichsuniversität Löwen. Die Universität Gent wurde feierlich am 9. Oktober 1817 eröffnet. Nach der belgischen Revolution wurde die Genter Universität zu einem französischsprachigen Institut (bis dahin war die Unterrichtssprache Latein), damals die Sprache der intellektuellen Elite. Trotzdem unternahm die Flämische Bewegung Versuche, sie zu „verniederländischen“. Einen dieser Versuche gab es während des Ersten Weltkriegs 1917, aber nach dem Krieg wurde er rückgängig gemacht. Die Flämisierung der Universität Gent wurde im Ersten Weltkrieg unter anderem von der Flamen-Politik der deutschen Besatzer unterstützt. 1930 wurde die Universität endgültig niederländischsprachig. Die Universität hat unter anderem Jacques Rogge (2001), Jan Hoet (2000), Kofi Annan (2004), Linda Hutcheon (2005) und Desmond Tutu (2005) die Ehrendoktorwürde verliehen.

#Belgien #Europa