• Sebastian Wieschowski

Sohn würdigt Vater: Prinz Charles prägt britische Gedenkmünze für Prinz Philip


Große Ehre für den Vater: Charles, Prinz von Wales, hat in der britischen "Royal Mint" das erste Exemplar einer neuen Gedenkmünze zu Ehren von Prinz Philip geprägt. Mit dieser symbolischen Zeremonie soll der Beitrag zum öffentlichen Leben des Herzogs von Edinburgh gewürdigt werden. Denn Philip stand nach Darstellung der Royal Mint "fast 80 Jahre in selbstlosem und engagiertem Dienst für seine Grafschaft und die Majestät".

Die Rückseite der Münze, die Prinz Charles am 11. Juli geprägt hate, zeigt ein Bild seines Vaters Prinz Philip, und die Vorderseite ziert ein Porträt seiner Mutter, der Königin. Während seines Besuchs machte der Prinz von Wales eine Tour durch die Besucher-Attraktion der Royal Mint, die "Royal Mint Experience", die im Jahr 2016 eröffnet wurde. Außerdem besichtigte Charles die Prägehalle, wo die Royal Mint Mitarbeiter die neue £ 1 Münze herstellen.

Prinz Philip diente als Präsident des Royal Mint Advisory Committee von 1952 bis 1999 und somit 47 Jahre - ohne Unterbrechung. Jede britische Münze und Medaille, die von der Königlichen Münze über diese Zeit produziert wurde, darunter vier Porträts der Königin, wurde von dem Komitee erörtert und genehmigt.

Die "Prince Philip Retirement" Münze wird in Gold Proof und Silver Proof sowie als "Brilliant Uncirculated"-Version erhältlich sein. Die Münze geht am 7. August in den Verkauf.

#Großbritannien #Europa