• Helmut Kahnt

20-Euro-Gedenkmünze 2017 „300. Geburtstag von Johann Joachim Winckelmann“


Die Bundesregierung hat am 30. November 2016 beschlossen, eine 20-Euro-Gedenkmünze „300. Geburtstag von Johann Joachim Winckelmann“ prägen zu lassen und am 12. Oktober 2017 auszugeben. Die Münze würdigt Johann Joachim Winckelmann (1717–1768), den Begründer der wissenschaftlichen Archäologie und der Kunstgeschichte. In der Begründung der Jury für die Entscheidung heißt es: „Das Porträt zeigt Johann Joachim Winckelmann, den Begründer der klassischen Archäologie und Kunstwissenschaften, nach dem Vorbild vieler antiker Münzen im Profil. Der Entwurf besticht durch seine herausragende klare Gestaltung. Er visualisiert mit seinem einfachen Umriß Winckelmanns Ideal der ,edlen Einfalt und stillen Größe‘. So fließt seine Geisteshaltung in die künstle­rische Ausgestaltung der Münze ein. Die ausgewählte Schrift, die Antiqua, unterstützt die klassische Handschrift der Arbeit. Die Wertseite und der Adler sind würdig und angemessen gestaltet und harmonieren ausgezeichnet mit der Bildseite.“ Die Wertseite zeigt einen Adler, den Schriftzug BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND, Wertziffer und Wertbezeichnung, das Prägezeichen „F“ der Staatlichen Münzen Baden-Württemberg, Prägestätte Stuttgart, die Jahreszahl 2017 sowie die zwölf Europa-Sterne. Zusätzlich ist die Angabe SILBER 925 aufgeprägt. Der glatte Münzrand enthält in vertiefter Prägung die Inschrift: EDLE EINFALT UND STILLE GRÖSSE.

#Deutschland #Münzen #Europa